Verkauf von Farmen in de Provinz Québec / Kanada

culsHolstein

Während eines Seminars hatte ich Raymonde Asselin kennengelernt. Sie erzählte mir, dass sie mit ihrem Partner Pierre Chapui den Verkauf von Milchfarmen in Québec begonnen hatten. Es interessierte mich zurmal hier die Hochzinsphase, in der wir uns derzeit befanden nicht zu greifen schien. Außerdem hatte sich ein deutscher Makler, der sich in nächster Nachbarschaft zu meinem Büro etabliert hatte auf diesem Gebiet erfolgreich betätigt. Raymonde hielt mich aber auf Distanz, da ich ihr zu "städtisch" vorkam.

ClubMirabel15Juni1977Ich lernte auch Pierre Chapui kennen. Er hatte aber mit dem Verkauf seiner Immobiliengesellschaft rechtlich vereinbart nicht mehr als Makler tätig zu werden. Nun hatte er von meinem Deal gehört, mit dem ich Alfred engagiert hatte. Das interessierte ihn und er bat mich für 10% Provisionsanteil unter meiner Lizenz zu arbeiten. Ich war mitlerweile als Makler lizenziert und ging darauf ein. Auf diese Weise kam bei mir Geld ins Haus ohne was dafür zu tun.

Eines Nachts rief mich Raymonde jedoch weinend an, um mir mitzuteilen, dass Pierre einem Herzschlag erlegen sei. Sie wollte unter meiner Lizenz wie bisher weiterarbeiten.

Es kam aber anders. Pierres Gesellschaft zersplittete sich aufgrund interner Streitigkeiten.  Marc Corberand, Luc Fontaine und ich bildeten eine neue Agentur, in der ich die Gelegenheit nutzte mich selber zuaktivieren. Es war ein blühendes Geschäft.

In Frankreich (Paris) und in Belgien hatten wir Zweigstellen gegründet, die an Ort und Stelle für unsere Farmen warben. Pierre Lamour, Paris, und Léon in Belgien organisierten Gruppentouren nach Montréal. Wir holten sie am Flughafen von Montreal, Mirabel, ab und quatierten sie in ein Hotel in St. Hyacinth, Québec, ein. Schon früh am Morgen waren wir mit unseren Gästen attentedeclientszusammen, nahmen das Frühstuck ein und diskutierten mit ihnen unseren Tagesplan. Wir begeisterten sie für das Betreiben einer Milchfarm in Québec und die Tatsache, dass sie einen höheren Lebensstandard als daheim realisieren würden. Tagelang zogen wir mit ihnen von Farm zu Farm. Ich legt bei dieser Tätigkeit täglich sogar bis zu 600 km zurück.

 

Wir verkauften in den Jahren 1980 und 1981 zweiundzwanzig Farmen im Werte von insgesamt 13 Mrd kan$. Wir verdienten mächtig Geld und kauften uns an einem Tag drei neue Cadillacs. Wir schlossen das Jahrzehnt mit vollem Erfolg ab. 

img456

 

 

 

Das war es für mich. 1983 wurden von mir die Segel wieder Richtung Heimat gesetzt. Ich war immerhin schon 9 Jahre in Kanada. Die Zeit war wie im Flug vergangen.

 

attentedeclients

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Warten am Flughafen

1976AirportMtlAnkunft am Flughafen

BureauchezLuc1982unser erstes Büro mit Luc und seiner FrauCharClients1982der Kundentransporter4rouesmotricesbeim KundenFarmensuchemitMark mit Marc unterwegs auf Farmensuche

FarmensucheMark

Milchfarm in Québec

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ,

 

 

 

 

 

1976AirportMtl