Renate´s Besuch 1980

FloridaHotel

 

Ich war mitten dabei meine Bauernhöfe zu verkaufen, als mich meine Kusine Renate besuchte.MontrealCaf Es freute mich sehr und ich zeigte ihr gleich die riesigen Milchfarmen, die ich anbot. Ich nahm sie bei meinen Fahrten mit und wir genossen die Weiten des Landes. In der Nähe von St. Hyacinthe zeigte ich ihr eine Farm, deren Felder bis an den Horizont reichten. Ich nahm sie mit in unser Büro in Beloeil. Das waren etwa 60 km von meinem Wohnsitz entfernt. Wir durchquerten dabei den Tunnel Hyppolyte LaFontaine, der 1.6 Meilen unter dem St. Lorentzstrom führte.

Darüber hinaus zeigte ich ihr Montreal. Wir besuchten die Altstadt mit dem schönen Rathaus von Montreal, den Hafen, wobei wir in den alten Hafenturm MontrealHafenstiegen. Wir unternahmen auch eine kleine Schiffsreise auf dem Skt. Lorenzsstrom, fuhren an der Insel St Helène vorbei und genossen die Weite des Stromes.

Dessen nicht genug machten wir ebenfalls einen Ausflug in die Stadt Québec mit ihren alten Stadtmauern. Wir sahen die Plaine d´Abraham, eine Fläche auf der sich die Franzosen mit den Quebec3Engländern um die Kolonialmacht stritten. Von dort hatten wir ebenfalls einen herrlichen Ausblick auf den in den Ozean mündenden Skt. Lorenzstrom.

Wir versuchten uns sogar im Wasserschi. Marc hatte ein kleines Boot und wir versuchten uns auf dem Fluß Richelieu. Wir waren alle unerfahren, stürzten uns aber mutig ins Abenteuer.Der Start war manchmal schwierig und wir nahmen ein unfreiwilliges Bad. Aber nach einigen Versuchen klappte es.

img325

 

 RenateFluRichelieu

 QuebecCity

 

 

 

img323

 

 

 in Quebec City

                                                              

 

 

 

Rainer

 

Es war ein heißer Sommer und ich beschloss Renate mit nach Florida in den Urlaub zu nehmen. Meine Kunden waren gerade abgereist und es bot sich die Gelegenheit etwas auszuspannen. Wir buchten ein Hotel in Bocca Raton mit Ausblick auf das Meer. Wir hatten einen herrlichen Strand. Er war riesig. Die Leute parkten sogar ihre Autos direkt auf dem Sand. Ich war überrascht und musste gleich auch einmal mit dem Auto den Strand entlang fahren.

Ich hatte an Ort und Stelle ein Auto gemietet und wir unternahmen eine Fahrt nach Orlando in den Vergnügungspark. Renate sollte vom amerikanischen Leben einen umfangreichen Eindruck erhalten.

BlickvomHotel

 

Wieder angelangt zuhause in Montréal picknickten wir im Garten und genossen den heißenSeaworld1980Sommer. Heiße Sommer und kalte Winter beherrschen das Klima in Kanada. Die Übergangszeiten Frühling und Herbst sind relativ kurz und dauern i. d. R. nicht viel länger als 14 Tage.

deRetourdeFlo19801980 SeaWorld Florida