20 Pflegeapartments in Löhne

Löhne

Objektbeschreibung

Direkt südlich des Löhner Innenstadtbereichs entsteht derzeit das Gebäude für eine ambulant betreute Senioren-Wohngemeinschaft. Insgesamt werden in Erd- und Obergeschoss 20 exquisite Pflegeapartments zur Verfügung stehen. Das Wohnkonzept richtet sich dabei an Senioren, die eine Alternative zur klassischen Stationären Pflege suchen. Souveränität wird hier mit der Geborgenheit einer rundum versorgten Gemeinschaft – inklusive Ess- und Aufenthaltsbereichen mit Terrasse und Gartenbereich – kombiniert. Der Betrieb der neuen Einrichtung wird verantwortet von dem Fachpflegedienst Bonitas, der in der Region stark verwurzelt ist und hier derzeit 20 ­ambulant betreute WGs zum Portfolio zählt.

Pflege in Löhne

Lage

Die Mittelstadt Löhne liegt im Nordosten von Nordrhein-Westfalen und ist mit ihren rund 40.000 Einwohnern Teil des Kreises Herford. Der Kreis gehört zum ostwestfälischen Verdichtungsraum Gütersloh–Bielefeld–Herford–Minden und wird einerseits geprägt von einer allgemeinen Nähe zur Natur – und andererseits von der Lage an der zentralen Verkehrsachse zwischen Berlin und Hannover in Richtung Ruhrgebiet und Rheinland sowie in die Niederlande. Diese Lage begünstigte die wirtschaftliche Entwicklung der Region, die heute überregional für die Herstellung von Küchenmöbeln bekannt ist.

Betreiber

Der Betrieb der Senioren-Wohngemeinschaft ­„Unser kleines Heim in Herringhausen“ wird verantwortet von der Bonitas GmbH & Co. KG. Firmensitz ist die Heidestraße 13 in Herford. Das Motto des Unternehmens lautet: „Wir l(i)eben Pflege!“


Bonitas ist ein ambulanter Fachpflegedienst, der pflege- und hilfsbedürftige Menschen in ihrem Zuhause betreut. Das Ziel ist es, die Lebensqualität der Patienten und ihrer Familien zu erhalten oder sogar zu verbessern. Neben der ambulanten Pflege von Menschen in der eigenen Wohnung sind die ebenfalls zum Portfolio gehörenden Senioren-Wohngemeinschaften an 15 Standorten (plus einer WG für junge Pflegebedürftige) eine logische Ergänzung und für die Bewohner eine attraktive Alternative zum klassischen Pflegeheim. Die Wohngemeinschaften verstehen sich dabei als ein Angebot an Menschen, die im höheren Lebensalter pflege- und betreuungsbedürftig sind – auch bis zum höchsten Pflegegrad 5. Die Standorte befinden sich hauptsächlich im nordöstlichen Nordrhein-Westfalen, zwei liegen im angrenzenden Niedersachsen.


Allen Wohngemeinschaften gemein ist eine hochwertige Ausstattung, lichte Räumlichkeiten, ansprechende Farbgebungen, geschmackvolles Mobiliar und gepflegte Außenanlagen.

In den Einrichtungen wird viel Wert auf eine fami­liäre Organisation gelegt, deren Ziel eine individuelle, selbstbestimmte Lebens- und Wohnweise der Bewohner ist. Gewohnte Tagesabläufe sollen dabei trotz etwaiger alters- und krankheitsbedingter Einschränkungen weitgehend beibehalten werden. Die Bewohner leben in der Wohngemeinschaft zusammen und erhalten gleichzeitig die Sicherheit einer qualitativ hochwertigen Rundumversorgung durch einen qualifizierten Pflegedienst. In dieser Atmosphäre können die Bewohner aktiv ihre sozialen Kontakte zu Familie und Freunden pflegen – und selbstverständlich auch jederzeit Besuch empfangen.