Mairie

Es war der schönste Tag in meinem Leben. An einem herrlichen Sommertag am 30. Mai 1987 heiratete ich Nathalie Razimowsky, ein französisches Mädchen russischer Herkunft. 

Es mußte in Garches, ein kleiner und hübscher Vorort von Paris, sein. Garches war für Nathalie der Nabel der Welt. 

RollsPark

 

Zur Feier des Tages mietete ich mir einen Rolls Royce mit Chauffeur. Die Trauung fand im 'Rathaus von Garches statt. Die Familie von Nathalie war zahlreich vertreten. Von meiner Familie nahmen meine Mutter, meine Onkel Horst mit Familie und mein Bruder teil. Darüber hinaus war Aliette anwesend, ein Mädchen, dass ich bei meiner ersten Urlaubsreise nach Frankreich 1963 kennen gelernt hatte.Sie war mittlerweile verheiratet, hatte drei Kinder, ein Tochter und zwei Söhne. Trotz meines langen Aufenthaltes in Kanada hatten wir uns nicht aus den Augen verloren.  Ferner waren meine Freude Joachim und Eleonore aus Saarbrücken mit von der Partie. 

Municipalite

Die Zeremonie fand im Rathaus von Garches statt. Man hatte uns einen herrlichen Empfang bereitet. Alle waren frohen Mutes. Nathalie freute sich, die ganze Familie um sich zu haben. Selbst ihre Urgroßmutter war dabei. Urgroßmutter wurde bis zu 101 Jahre alt. Meine künftige Schwiegermutter begleitet von ihrer Mutter kümmerte sich sehr um uns. Es waren die Schwestern von Nathalie dabei: Cybel und Claude. Besondere Freude machte ihr die Anwesenheit ihres Onkels Michel. Er war der Bruder ihres Vaters. Selbst der russische Großvater und seine Frau Anni waren auf unserer Hochzeit. Ferne waren da ihre Onkel mütterlicherseits mit ihren Gattinen: Bruno, der Arzt, Toni und Michel, die beide im elterlichen Betrieb (Import d´Dentaire, Paris) arbeiteten. Alle folgten aufmerksam dem Geschehen. Jeder wollte sehen wie ein eingefleischter Junggeselle unter die Haube kam.

Mairie

4Domaines

Nach der Trauung in Rathaus von Garches fuhren wir zum historischen Anwesen: "Domaine des Quatres Vents", wo unsere Hochzeitsfeier stattfand. Meine Schwiegermutter hatte ein hervorragendes Buffet organisiert. Jeder konnte sich mit jedem unterhalten, was nicht unerheblich zur ausgezeichneten Stimmung des Tages beitrug. Jeder konnte je nach Appetit und Geschmack zulangen. Der Champagner floß in rauen Mengen.

TorteHöhepunkt der Feier war das Anschneiden der Hochzeitstorte - eine Montur, wie ich sie 1987nur in den Zeichnungen von Walt Disney gesehen hatte. Es war wie im Märchen.

Nathalie schnitt die Torte an und in diesem Moment zündeten um sie herum eine Reihe von Leuchtkerzen, eine Handlung, um den vollen Wert der Handlung hervorzuheben.

 

 

 

KromersEs spielte das Orchester und wer sich vom Essen nicht zu belastet fühlte, konnte sich sein Übergewicht wieder abtanzen.

 

Wie üblich, wurden vom Fotografen Bilder geschossen. Er hatte sich mit einer Roleiflex ausgerüstet und marschierte den nötigen Abstand mit großen Schritten ab. Ich war sehr überrascht über seine primitive Methode. Es gelangen ihm jedoch sehr scharfe Aufnahmen.

. Familienbild

Mairie mitClaudemit Claude und meinem Bruder Jürgen

Anschließend ging es zum Gouter zur Schwiegermutter. Danach begann der Ernst des Lebens. Ich trug Nathalie über die Schwelle in unser Gemach und waren nicht wenig überrascht. Die Kromers hatten es nicht versäumt, unsere Ehebetten auseinanderzunehmen.

Municipalite